INTERCAMBIO - SCHÜLERINNENAUSTAUSCH

 

EUROPAGYMNASIUM BAUMGARTENBERG - COLEGIO INTERNACIONAL EUROPA DE SEVILLA

 

Seit dem Schuljahr 2006/07 existiert zwischen dem Europagymnasium vom Guten Hirten in Baumgartenberg und der Europaschule in Espartinas/Sevilla ein SchülerInnenaustausch, der es ausgewählten TeilnehmerInnen der 6. Klassen ermöglicht, zwei Wochen an einem Austauschprogramm mit dem Colegio Internacional Europa in Sevilla teilzunehmen.  Die SchülerInnen besuchen in diesen zwei Wochen den Schulunterricht, leben mit spanischen Gastfamilien und sind in den Schulalltag integriert. Darüber hinaus veranstaltet die Partnerschule jedes Jahr Exkursionen nach Córdoba, dem Naturschutzpark Coto Doñana und besichtigt mit den GastschülerInnen die Sehenswürdigkeiten des andalusischen Herzens, Sevilla.

Im Gegenzug werden auch die spanischen GastschülerInnen für zwei Wochen am Europagymnasium Baumgartenberg zu Gast sein und bei den österreichischen Familien der AustauschschülerInnen leben.

 

Den SchülerInnen ermöglicht diese Form des Sprach- und Kulturaustausches die einmalige Gelegenheit ihre Spanischkentnisse zu vertiefen, Freundschaften zu knüpfen, die Kultur und die Gesellschaft des Gastlandes kennenzulernen, andere Schulsysteme zu erleben und  im Familienverband als Mitglied integriert zu sein.

 

 

Informationen bezüglich der Partnerschule finden Sie auf folgender Homepage:

 

 http://www.europaschool.org/

BERICHTE und FOTOS

Intercambio 2015

Montag, 9.2., 6:35 Uhr: Alle Teilnehmer des Schüleraustausches 2015 sind pünktlich am Bahnhof in St. Valentin, um die Reise nach Sevilla in Angriff zu nehmen. 10:30 Uhr: Wir haben unsere Koffer eingecheckt, uns mit einem Frühstück gestärkt und die letzten Gastgeschenke eingekauft. 11:00 Uhr: Wir warten auf das Boarding. 11:20 Uhr: Der Flieger sollte abheben. Wir warten immer noch auf das Boarding. Ca. 12:20 Uhr: Endlich sitzen wir im Flieger und warten auf das Enteisen desselben. 13:20 Uhr: Mit zwei Stunden Verspätung (eine Stunde pro Millimeter Schnee auf der Piste) heben wir schließlich im Wissen, dass unser Anschlussflug mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weg ist, Richtung Palma de Mallorca ab.

So begann unsere Reise nach Sevilla, die uns in Folge von Palma nach Barcelona und 6,5 Stunden später als geplant schließlich doch noch nach Sevilla führte. Dank dieser "Turbulenzen" konnte so manche/r Reisende/r die Anzahl der von ihm/ihr bisher absolvierten Flüge um über 100% steigern!

Obwohl einige Stimmen dafür plädierten, gleich in Palma de Mallorca oder Barcelona zu bleiben, waren wir schließlich froh in Sevilla gelandet zu sein, wo die - wie sich herausstellen sollte - über aus netten Gastfamilien schon (un)geduldig warteten, und wo außerdem ein "acto solemne de bienvendia" (feierliche Willkommenszeremonie) mit österreichischer Hymne und Flaggenhissung, diverse Schulstunden sowie Ausflüge nach Cádiz, Córdoba und natürlich in die Altstadt von Sevilla auf uns warteten.

Schon einmal probiert im E-learning-Unterricht mit einem spanischen Computerprogramm englische Mathematikbeispiele auf einem "Mac"-Computer zu lösen? Schon mal phönizische Sarkophage aus Stein bestaunt? Schon mal in einer "cámara oscura" gewesen? Schon mal eine Kirche besucht, die gleichzeitig Moschee und Synagoge war?

Sieben SchülerInnen aus der 6ab können diese (und viele andere) Fragen nun mit "ja" beantworten. Bleibt nur noch unseren (neuen) spanischen Freunden zu sagen: Muchas gracias por todo y hasta pronto en Austria.

Intercambio 2013

„Sevilla, wir kommen“ - der Einladung unserer sevillanischen Partnerschule, dem Colegio Internacional Europa, folgend, machten sich neun SchülerInnen der sechsten Klassen frühmorgens auf den Weg nach Sevilla, um dort für zwei Wochen spanische Schulbänke zu drücken (die, wie wir feststellten, eher wenig Ähnlichkeit mit österreichischen Schulbänken haben).

Am ersten Schultag wurde uns ein herzlicher Empfang, genannt „acto solemne de bienvenida“ (dt. feierliche Willkommenszeremonie), bereitet. Nach einem typisch andalusischen Frühstück (chocolate con churros) und einer Führung über das Schulgelände versammelten sich alle Schüler des Austauschjahrgangs auf dem Schulhof, um uns an der Schule zu begrüßen und zu den Klängen der Europahymne die österreichische Fahne zu hissen (Youtube-Video).
Was folgte, waren zwei unvergessliche Wochen. Frei nach der Methode „learning by doing“ lernten wir einerseits den spanischen Schulalltag und ein anderes Schulsystem kennen. Andererseits durften wir die spanische Gastfreundschaft erleben und das Leben der spanischen Familien teilen. Ausflüge in das von den Phöniziern gegründete Cádiz und das über 500 Jahre lang von Mauren, Christen und Juden gemeinsam bewohnte Córdoba sowie der Besuch von Sevilla selbst gaben einen Einblick in die bewegte spanische Geschichte. Mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen und dem Wissen, ein weiteres Kapitel spanisch-österreichischer Freundschaft geschrieben zu haben, ging es schließlich wieder zurück ins winterliche Österreich, wo wir nun voller Ungeduld die Tage bis zum 19. April zählen, wenn es auf spanischer Seite heißen wird: „Baumgartenberg, wir kommen!“



Intercambio 2012

 

Los sevillanos en Austria


Después de haber pasado dos semanas inolvidables en Sevilla, el corazón de Andalucía, hemos esperado con impaciencia la llegada de nuestros intercambios, que por fin el 5 de junio aterrizaron en el aeropuerto de Viena. Después de una pequeña siesta para descansar del largo viaje, nos lanzamos a la aventura “intercambio 2012 en Austria”. Primero, visitamos Viena donde vimos el centro histórico, Schönnbrunn y la ópera. Otro momento estalar fue la visita del “Prater”, probablemente el parque temático más antiguo del mundo. Una vez la visita terminada, a los españoles les tocó conocer a las familias austríacas y asistir a las actividades familiares y escolares. Además los estudiantes españoles podían enterarse de los acontecimientos de la Segunda Guerra Mundial en el campo de concentración de Mauthausen, donde murió un número muy alto de prisioneros españoles. Otra excursión nos llevó a Salzburgo. Ahí visitamos la “Getreidegasse” con la casa de nacimiento de Mozart y escalamos el “Mönchsberg”, de donde tuvimos unas vistas impresionantes sobre la ciudad. Finalmente, después de quince días inolvidables con muchas experiencias nuevas, tuvimos que decir “adiós” y lo único que quedó fue hacer planes para futuros viajes a Sevilla y a Austria y llevarse un montón de “Mannerschnitten” (es que en España no los hay). Y una cosa más: Amigos, os echamos de menos. Esperamos que volváis pronto. ¡Intercambio para siempre!

Nosotros en Sevilla
 
“Mi colegio es Europa y Sevilla es el aula” (Meine Schule ist Europa und Sevilla ist der Klassenraum). Frei nach dem Leitspruch unserer sevillanischen Partnerschule, dem Colegio Internacional Europa, verlegten zwölf SchülerInnen der beiden sechsten Klassen ihren Klassenraum für zwei Wochen von Baumgartenberg nach Espartinas, Sevilla. Dort erlebten die SchülerInnen nicht nur den spanischen Schulalltag hautnah, sondern lernten neben vielen neuen Wörtern, auch die spanische Gastfreundschaft und das Leben einer spanischen Familie kennen. Ausflüge in das von den Phöniziern gegründete Cádiz und das über 500 Jahre lang von Mauren, Christen und Juden gemeinsam bewohnte Córdoba gaben einen Einblick in die bewegte spanische Geschichte. Schließlich hinterließen auch der Besuch der größten gotischen Kirche der Welt, der Kathedrale María de la Sede in Sevilla, sowie der Besuch des maurischen Alcázar mit seinen prächtigen Gärten unvergessliche Erinnerungen. Mit vielen Eindrücken, neuen Erfahrungen und ebenso vielen Fotos im Gepäck und mit dem Wissen neue Freunde gefunden zu haben, ging es schließlich, nachdem am Flughafen noch die eine oder andere Träne vergossen wurde, wieder nach Hause. Jetzt freuen wir uns auf das Wiedersehen im Juni, wenn die Spanier bei uns in Baumgartenberg die Schulbank drücken werden. ¡Hasta pronto!

Intercambio Sevilla – Baumgartenberg 2011

März 2011

Klassen 6ab

¡Los intercambios han llegado! Después de pasar dos semanas en el corazón de Analucía, Sevilla, los alumnos del curso 6A y 6B podían saludar a sus intercambios españoles en su tierra, a los once participantes del intercambio entre el Colegio al Buen Pastor de Baumgartenberg y el Colegio Internacional de Sevilla que llegaron al corazón de la Alta Austria, Baumgartenberg, en el tiempo del carnaval. Pero aparte de participar en las actividades del carnaval austríaco (FOTO: Raiba Strengberg con Carmen Morano y Esther Siegrist), emprendemos una excursión a Salzburgo y a Viena para enseñar a nuestros huspedes el encanto del centro cultural festivalero de “Jedermann!” y la capital de Austria con los castillos históricos de Schönbrunn y Hofburg. Además los estudiantes españoles podían enterarse de los acontecimientos de la Segunda Guerra Mundial en el campo de concentración en Mauthausen. Un número muy alto de prisioneros españoles fueron encarcelados y forzados a trabajar en la cantera. Se puede ver los documentos de fotos en el crematorio juntos con las placas conmemorativas. Fue una excursión muy interesante e inolvidable para los intercambios que tenían que enfrentarse con los hechos trágicos de la guerra.

 

 

INTERCAMBIO SEVILLA – BAUMGARTENBERG

 

Febrero 2011

Cursos: 6a y 6b

Im fünften Jahr unserer Schulpartnerschaft mit dem Colegio Internacional de Europa in Sevilla durften 11 SchülerInnen zwei Wochen lang das Privatgymnasium in Espartinas besuchen. Herzstücke des Projektes sind das Zusammenleben mit einer spanischen Familie, die Teilnahme am regulären Unterricht für spanische Jugendliche und das Kennenlernen von Gewohnheiten und Brauchtum abseits von Touristenpfaden. Organisiert und betreut wird der Austausch auf spanischer Seite von Geesche Jungkurth, Deutschlehrerin am Colegio Internacional, die mit unseren ÖsterreicherInnen Exkursionen nach Córdoba zur Mezquita unternahm und in Jerez de la Frontera die Königlich-Andalusische Reitschule besuchte. Highlight des Ausfluges war die Besichtigung der 1835 gegründeten Bodega Gonzalez-Byass wo man in der Führung informierte, wie die verschiedenen Sherry- bzw. Brandysorten hergestellt und gelagert werden. ¡Salud!

Intercambio Sevilla – Baumgartenberg

 

Mayo 2010

 

Después de pasar dos semanas en el corazón de Analucía, Sevilla, los alumnos del curso 6B pueden bienvenir a sus intercambios españoles en su tierra, a los ocho participantes del intercambio entre el Colegio al Buen Pastor de Baumgartenberg y el Colegio Internacional de Sevilla, que – por fin – nos visitan en el corazón de la Alta Austria, Baumgartenberg. Aparte del tiempo desagradable y la lluvia emprendemos una excursión a Salzburgo y al districto de los lagos del Salzkammergut para enseñar a nuestros huspedes el encanto de la zona montañosa y el centro cultural festivalero de “Jedermann!”. Otro viaje de curso nos lleva a Viena, la capital de Austria y a los castillos históricos de Schönbrunn y Hofburg. Siguiendo la pista de los habsburgos y la monarquía de “felix Austria”, se pueden descubrir también los rasgos de las relaciones familiares y del corte entre las dinastías españolas y austríacas a lo largo de los acontecimientos históricos documentados en los palacios royales.

Besuch 2010 - Klasse 6B

 

Andalucía de mi corazón

 

Einer Einladung des Colegio Internacional Europa folgend, verbrachten 8 SchülerInnen des sechsten Jahrganges zwei Wochen im Herzen Andalusiens, Sevilla, wo sie sowohl am Unterricht der Privatschule teilnehmen durften, als auch bei den Gastfamilien herzlichst aufgenommen wurden. Dem Wetter zum Trotz organisierte die Partnerschule neben dem Schulbesuch Ausflüge nach Córdoba, um die beeindruckende maurische Mezquita zu besichtigen, nach La Rábida, el Muelle de las Carabelas, wo man originalgetreue Nachbauten der Schiffe Christopher Kolumbus besichtigen kann und natürlich auch eine ausgedehnte Stadtbesichtigung des wundervollen Sevilla. Ein besonderes Highlight des Schulbesuches stellte für die Spanier jedoch der Auftritt der „guapas chicas austríacas“ dar, die einen Tag  in österreichischer Tracht die Schule besuchten und im Dirndl beim Volleyballmatch punkteten.


Schuljahr 2009/10

 

Schüleraustausch Sevilla – Baumgartenberg

 

Klassen 7AB

 

Zeitpunkt: Oktober 2009

 

Einer Einladung  des Colegio Internacional Europa in Sevilla folgend, machten sich Mitte Oktober 9 Schülerinnen der Klassen 7A und 7B auf, dem frühzeitigen Kälteeinbruch in Österreich zu entfliehen und bei 32o C im sonnigen Sevilla die Schulbank zu drücken. Neben interessanten Einblicken in das spanische Schulsystem und in den Alltag der SchülerInnen beeindruckte jedoch die überwältigende Gastfreundschaft der spanischen Gastfamilien, die mit Ausflügen und Freizeitaktivitäten den Schülerinnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten suchten. Von der Partnerschule organisierte Exkursionen ließen dabei den kulturellen Aspekt des Besuches nicht zu kurz kommen.

Der Abschied am Flughafen im Morgengrauen fiel uns allen schwer. Aber zum Glück kommt bald der nächste Sommer, und einige Schülerinnen werden ihre Gastfamilien in Sevilla wieder sehen oder vielleicht sogar in Österreich begrüßen.  ¡Amigos para siempre!

 

¡Muchas gracias por la hospitalidad de nuestros amigos en España !

Schuljahr 2008/09

Intercambio: Konzert in der Extraklasse

  

“Mi colegio es Europa y la aula será SEVILLA”

(Meine Schule ist Europa und der Klassenraum ist Sevilla). Dies ist der Leitspruch des Colegio Internacional Europa in Sevilla. Am 19. Juni 2009 wurde dieses Motto geändert in „Mi colegio está en Sevilla y mi sala de conciertos se encuentra en BAUMGARTENBERG“ (Meine Schule ist in Sevilla und mein Konzertsaal befindet sich in Baumgartenberg).
50 SchülerInnen unserer Partnerschule, dem Colegio Internacional Europa de Sevilla, und 10 BegleitlehrerInnen machten sich für ein Wochenende auf die Reise nach Baumgartenberg, um den SchülerInnen des Europagymnasiums, deren Eltern und allen anderen Besuchern ein Konzert der Sonderklasse zu bieten. Seit dem Schuljahr 2006/07 verbindet unser Gymnasium mit dem Colegio Internacional de Sevilla eine besondere Freundschaft, deren Ziel ein jährlicher SchülerInnenaustausch mit der Partnerschule ist. Das Austauschprojekt fand nun ihren Höhepunkt in einem Konzertbesuch des spanischen Schulchors am 19.Juni 2009 in der Stiftskirche Baumgartenberg. Mit einem abwechslungsreichen Programm von Klassik bis moderner Musik erlebten die Besucher des Abends Gesangsleistungen der Superlative.
Alle SchülerInnen verlebten ein (trotz Regen) wundervolles Wochenende mit ihren österreichischen Gastfamilien, Freundschaften wurden geschlossen und beim Abschied Tränen vergossen. Mit viel Temperament und Herzlichkeit eroberten die spanischen Gäste unsere Herzen. Sie alle kehren zurück in ihre Heimat mit einer neuen Erfahrung und der einstimmigen Meinung, dass Österreich eines der schönsten Länder der Erde sei und die SchülerInnen des Europagymnasiums mit ihren Familien die gastfreundlichsten Menschen denen sie jemals begegnet sind.
(…. und die KochkünstlerInnen des Elternvereines werden herzlich ersucht, in Sevilla ein österreichisches Restaurant zu eröffnen…)
¡Muchísimas gracias a todos los estudiantes y padres!
Für alle die noch einmal zwei Highlights des Konzertabends sehen und hören wollen:

 

http://www.youtube.com/watch?v=eUToNkXIyPk&feature=player_embedded

 

http://www.youtube.com/watch?v=WjAYVkxmhrk&feature=player_embedded

 

Als besonderes Gustostück gestaltete der Schulchor am Sonntag den 21. Juni 2009 den Gottesdienst in der Stiftskirche Baumgartenberg mit der Mozartmesse in C-Dur (KV 259) und bereitete allen Anwesenden eine besondere Freude ob der außergewöhnlichen Darbietung und dem Engagement aller beteiligten SchülerInnen.

Schuljahr 2007/08

Schüleraustausch Baumgartenberg – Sevilla

 

Bereits zum zweiten Mal konnten das Europagymnasium Baumgartenberg und das Colegio Internacional Europa in Sevilla ein einzigartiges schulisches Austauschprojekt verwirklichen. Zehn Schüler der 6A und 6B durften für zwei Wochen nach Sevilla reisen, um am dortigen Europagymnasium Schulalltag zu erleben.  Auf diese Weise konnten sie ihre Spanischkenntnisse erweitern und vertiefen und  gleichzeitig echtes spanisches Ambiente bei den Familien der Austauschschüler kennenlernen. Neben den Schulbesuch kam natürlich auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz und wie schon im Vorjahr organisierte das Colegio Internacional Europa zahlreiche Ausflüge, wie zum Beispiel nach Cordoba, um die großartige arabische Mezquita zu besichtigen, oder in den Parque Natural de Doñana, der einzigen Wüste Europas, wo die Schüler eine einmalige Tour in die iberische Fauna und Flora am Atlantik unternahmen. Gemeinsam mit den Gastfamilien und mit der Schule wurde auch eine Stadtbesichtigung von Sevilla unternommen. Beeindruckend war auch Muelle de las Carabelas, wo man die originalgetreuen Nachbauten der drei Schiffe des Christopher Columbus besichtigen kann, mit denen er in die “Neue Welt” aufbrach.
Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch der spanischen Schüler in Baumgartenberg.
¡ADIÓS SEVILLA Y BIENVENIDOS EN BAUMGARTENBERG!

 

6AB

 

Intercambio Baumgartenberg – Sevilla

 

Termingerecht mit der spanischen Nationalmannschaft traf auch das spanische Schüleraustauschteam aus Sevilla in Österreich ein. Neun SchülerInnen des Colegio Internacional Europa traten zur Revanche in Baumgartenberg an. Da schon das österreichische Team im Februar 2008 in Sevilla mit ausgezeichneten Kenntnissen der spanischen Sprache und vollem Einsatz auftrumpfen konnte, stellten nun die freundschaftlichen Spanier ihre Deutschkenntnisse unter Beweis. Nach einer erfolgreichen Exkursion nach Grein und einem Besuch des KZ Memorials Mauthausen war der Einstieg geschafft und im Abschlussevent in Wien konnte die Österreich-Spanische Freundschaft endgültig besiegelt werden.
Auf einen erfolgreichen Austausch im nächsten Jahr freuen sich die vielversprechenden Aspiranten des fünften Jahrgangs. ¡Gracias por el intercambio!

 

6AB

Vienna calling

 

Eine Exkursion führte die 6a Klasse gemeinsam mit den Spanisch-AustauschSchülerInnen nach Wien, wo zunächst ein Besuch des Stephansdomes am Programm stand. Neben einem Arbeitsblatt rund um das Wahrzeichen Wiens gab es auch die  Anweisung  eine Hell/Dunkel Architekturstudie zu fertigen. Verteilt über den gesamten Dom saßen die SchülerInnen, zeichneten, wurden beobachtet, angesprochen oder erhielten sogar Angebote für ihre Studien. In der Zwischenzeit erkundete Prof. Gaisberger mit den Spaniern die Wiener Hofburg. Anschließend ging man gemeinsam ins BA/CA Kunstforum. Die dortige Ausstellung „Monet, Kandinsky, Rothko und die Folgen – Wege in die abstrakte Malerei“ bot einen guten Überblick über die verschiedenen Stadien und Tendenzen der abstrakten Kunst. Passend zum vorher gesehenen Film „Pollock“ und der Beschäftigung mit dem (Abstrakten)  Expressionismus konnte anhand von Originalen eine vertiefende Auseinandersetzung stattfinden. Hasta pronto!

 

6A

Schuljahr 2006/07

Intercambio Baumgartenberg – Sevilla

 

 

“Mi Colegio es Europa y el aula será Sevilla”. Mit diesem Leitspruch im Herzen machten sich fünf Schüler der Klassen 6A und 6B im Februar auf nach Sevilla. Auf Einladung des Colegio Internacional Europa verbrachten sie zwei Wochen im Herzen Andalusiens, wo sie sowohl am Unterricht der Privatschule teilnehmen durften, als auch bei den Gastfamilien der Schüler herzlichst aufgenommen wurden. Neben dem Schulbesuch organisierte die Partnerschule Ausflüge nach Córdoba, La Rábida, el Muelle de las Carabelas, el parque natural de Doñana und natürlich auch eine ausgedehnte Stadtbesichtigung der wundervollen Stadt Sevilla. Schweren Herzens verließen die Schüler wieder die Traumstadt und erwarten gespannt den Besuch der spanischen Austauschschüler, die im Juni für zwei Wochen an unserer Schule aufgenommen werden.
Sevilla, ¡Hasta muy pronto!

 

6AB

Intercambio Sevilla – Baumgartenberg

 

Nun ist es endlich soweit. Nachdem 5 Schüler der Klassen 6A und 6B bereits in diesem Frühling die Gelegenheit hatten 2 Wochen das Colegio Internacional Europa in Sevilla zu besuchen, freuen wir uns nun über den Gegenbesuch der spanischen Austauschschüler aus Andalusien. Pablo, Vicente, Mario, Gonzalo und Juan Miguel verbringen die Zeit von 1. bis 15. Juni 2007 bei den Familien ihrer Austauschpartner in Oberösterreich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Bedeutung des Terminus "Oachkatzlschwoaf" sowohl bezüglich Aussprache, Intonation und Bedeutung zu klären, gingen wir zu einfacheren Themen der deutschen Sprache über (Genitivendungen, präpositionale Ergänzungen, Komposita und Simplex).  Wir freuen uns sehr über den oberösterreichisch-spanischen Schüleraustausch y deseamos que todos pasen su estancia aquí en Baumgartenberg muy bien. Sevilla, hasta el próximo año.

 

6AB